Bitte Thema auswählen:

Medieninfo 24.09.2018 - DPolG begrüßt „Startschuss“ für Rollout neuer Dienstpistole

München, 24. September 2018 – Rainer Nachtigall, Landesvorsitzender des bayerischen Landesverbandes der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), ist über den heutigen „Startschuss“ für den Rollout der neuen Dienstpistole bei Bayerns Polizei hocherfreut. Im Hinblick auf die gestiegene Bedrohungslage hält er die schnelle Ausstattung der 33.500 polizeilichen Waffenträger mit einer modernen und hochwertigen Dienstpistole für dringend erforderlich.

In einer bayernweiten Umfrage der DPolG bei den Polizeibeschäftigten im Jahr 2012 hat sich die Kritik an der 1979 bei der Polizei eingeführten Dienstwaffe bestätigt. Die große Mehrheit hatte sich darin für die Ablösung der in die Jahre gekommenen Pistole ausgesprochen. Doch bis 2016 hatte die Ersatzbeschaffung für das Bayerische Innenministerium keine Priorität. Erst im Frühjahr 2017 kam die möglichst schnelle Neubeschaffung auf die Agenda.

Nachtigall hebt das große Engagement der Projektgruppe „Neue Dienstwaffe“ hervor, dem es zu verdanken ist, dass innerhalb kurzer Zeit ein Auswahl- und Ausschreibungsverfahren durchgeführt wurde. „Die Einbeziehung des praktischen Sachverstandes der Polizeibeamtinnen und -beamten durch Einbeziehung von 1.100 zukünftigen Nutzern hat sich auch bei der Auswahl der Waffe bewährt.“

DPolG - immer gut informiert!

Download als PDF