Bitte Thema auswählen:

Info 35/2019 Innenminister Herrmann greift DPolG Gaffer-Initiative auf!

Innenminister Herrmann greift DPolG Gaffer-Initiative auf!

Die DPolG fordert ein härteres Vorgehen gegen filmende und fotografierende Gaffer an Unglücksstellen. Wir setzen uns für repressive und präventive Maßnahmen ein. So plädieren wir für eine Novellierung des § 201a StGB durch den Bundestag. Zusätzlich haben wir die Aufkleber-Aktion „Gaffer – shame on you“ gestartet.

Gleichzeitig haben wir dem Innenminister vorgeschlagen, zur weiteren Sensibilisierung von Verkehrsteilnehmern beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat eine Verkehrssicherheitskampagne „Handy weg – kein Gaffen bei Unfällen“, auf Plakaten an Bundesautobahnen und -straßen zu initiieren.

„Der Einsatz von Plakaten zur Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer zum Thema „Gaffen“ ist eine geeignete Option, um auf das Thema aufmerksam zu machen. Ich werde mich daher beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat um eine entsprechende Kampagne bemühen, die schnell und leicht verständlich für alle Verkehrsteilnehmer, die dahinter gerichtete Botschaft zur Vermeidung der Gaffer-Problematik umsetzt: Handy weg – kein Gaffen bei Unfällen“, so Innenminister Herrmann in seinem Antwortschreiben an die DPolG.

Download als PDF