Info 22/2018 - BayVGH bestätigt TAUVE-Test

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden:
„Der TAUVE-Test für die Zulassung zur Ausbildungsqualifizierung für die 3. Qualifikationsebene (QE) ist rechtmäßig.“

  • Art. 37, 67 LlbG, § 57 FachV-Pol/VS und RAusAQ10-Pol/VS stellen die Rechtsgrundlage dar.
  • Das Testergebnis ist als maßgebliches Kriterium für Zulassung zur Ausbildungsqualifizierung mit dem Grundsatz der Bestenauswahl nach Art. 33. Abs. 2 GG vereinbar.
  • Der TAUVE-Test ist als wissenschaftlich fundiertes Auswahlverfahren zur Erbringung aussagekräftiger Erkenntnisse hinsichtlich der Eignung für 3. QE objektiv geeignet.
  • Es ist kein Fehler im Prüfungsverfahren erkennbar, weil grundsätzlich kein Rechtsanspruch auf Einsicht in Aufgaben, Antworten und Auswertung des TAUVE-Tests besteht.

DPolG – immer informiert!

Download als PDF