Info 40/2016 - „Bayern-Modell“ EU-konform

  • Das von der DPolG vorgelegte Gutachten belegt, dass die im „Bayern-Modell“ praktizierten 12-Stunden-Dienste und Doppelschlag mit dem EU-Recht vereinbar sind!
  • Dass einzelne Eckpunkte für die Pilotierungs-Dienststellen der (noch) geltenden bayerischen AzV entsprechen, stand nie in Zweifel, aber:
  • Die EU-Richtlinie bietet ausreichende Gestaltungsspielräume, um sowohl dienstliche Belange als auch berechtigte Beschäftigteninteressen in Einklang zu bringen!
  • Somit wäre auch eine moderate „Anpassung“ der AzV an die Lebenswirklichkeit des Rund-um-die-Uhr-Dienstes rechtlich möglich!

Der Newsletter 110 vom 12.10.2016 enthält nur die halbe Wahrheit, um die Arbeitszeitmodelle „schmackhafter“ zu machen.

DPolG – klare Haltung, klare Positionen!

Download als PDF