Bitte Thema auswählen:

Beachvolleyball-Turnier des PP Schwaben Nord

Beachvolleyball-Turnier des PP Schwaben Nord

Zum fünften Mal fand am Freitag, 25. Juli 2014, das Beachvolleyballturnier des Polizeipräsidiums
Schwaben Nord, auf dem Gelände der V. Bereitschaftspolizeiabteilung in Königsbrunn statt. Organisiert hatte das sportliche Spektakel der DPolG-Kreisverband Augsburg, unter der Federführung von Bernhard Heimann, Uwe Künzel, Nina Loibl und Martin Oberman.

In diesem Zusammenhang gilt ein besonderer Dank unserem Bernhard Heimann, der seit Ende März diesen Jahres den gesamten organisatorischen Schriftverkehr abwickelte. Das Team der Kantine der V. BPA, unter dem Kommando von Frau Cordula Bobinger, übernahm heuer erstmals die komplette Versorgung der Turnierteilnehmer mit leckerem Essen und Trinken.

Ursprünglich waren 12 Mannschaften gemeldet. Aus dienstlichen Gründen mussten kurzfristig drei der Teams absagen. Unmittelbar vor dem Eintreffen der Spieler kam deshalb Uwe Künzel, unser Turnierleiter und Spielplanersteller, als einer der ersten an diesem Tag gehörig ins Schwitzen, um den
Turnierablauf neu zu regeln. Letztendlich traten dann die Beachvolleyballer der PI Augsburg 3
(Lechhauser Sandhüpfer), der PI Augsburg 6, der APS (des is doch wurscht), der PI Bobingen
(Haribos), der KPI und PI Dillingen (Muggabatscher Dillingen), der PI Rain, der PI Süd, der EZ des PP
Schwaben Nord (Diginetzblogger) und des PP Schwaben Nord (Im-Po-Sand) auf den beiden
Sandplätzen der V. BPA Königsbrunn an. Gegen 10:00 Uhr begrüßten der Leiter des Präsidialbüros, POR Bernd Waitzmann und DPolGBezirksvorsitzende Nina Loibl die anwesenden Sportler. Die Schirmherrschaft übernahm unser Polizeipräsident Michael Schwald, der es sich dann am Nachmittag auch nicht nehmen ließ, die letzten Spiele und das spannende Finale selbst mitzuerleben.

Bei hochsommerlichen Temperaturen und heißem Sand gaben die Teams alles, was ihre Kondition und Beweglichkeit zuließen Die zeitweise akrobatischen Aktionen und nicht selten scheinbar bis ins Detail choreographisch einstudierten Sprünge am Netz fing Martin Oberman mit der Kamera ein. Nach sehr interessanten und teilweise nervenaufreibenden Matches, konnten sich dann im Finale die Haribos der PI Bobingen gegen die Lechhauser Sandhüpfer der PI Augsburg 3 durchsetzen.

Polizeipräsident Michael Schwald und Nina Loibl hatten dann am späten Nachmittag das Vergnügen,
nach einem wunderbaren und verletzungsfreien Turnier, die teilnehmenden Mannschaften zu ehren.
Jedes Team bekam einen Pokal und eine Flasche Sekt. Der vom Polizeipräsidium Schwaben Nord
gestiftete (neue) Wanderpokal ging an die erstplatzierten Haribos der PI Bobingen.

Im Anschluss an die Siegerehrung fand schließlich noch eine Verlosung von 15 Tankgutscheinen, im
Wert von jeweils 20 Euro statt, die von der BBBank gestiftet wurden. Unsere kleine Glücksfee, die 4-
jährige Katja Herrnböck, zog die Gewinner aus allen vorliegenden Startgeldnummern und übergab
dann auch gleich souverän die ausgespielten Tankgutscheine.