EU-Arbeitszeitrichtlinie

EU-Arbeitszeitrichtlinie

Belange der Polizei berücksichtigen!

Die EU hat ein Konsultationsverfahren für mögliche Änderungen der EU-Arbeitszeitrichtlinie
eröffnet. Gewerkschaften und Mitgliedsstaaten sind aufgerufen, ihre Belange in das Verfahren
einzubringen.

Bayern beteiligt sich über eine Bund-Länder-AG. Die DPolG Bayern vertritt federführend für den
Deutschen Beamtenbund und die Europäische Polizeiunion (EPU) die Positionen der Polizei.

Insbesondere fordern wir, dass
• die Polizei begrifflich aufgenommen wird,
• spezifische Ausnahmemöglichkeiten durch die Gewerkschaften mitgestaltet werden können,
• eine Klarstellung zur 1:1-Anrechnung der Bereitschaftszeiten für geschlossene Einheiten erfolgt.

DPolG – vernetzt auf allen Ebenen!