Bitte Thema auswählen:

Hinausschieben des Ruhestandes

Hinausschieben des Ruhestandes

Nach einem Gespräch von Berufsvertretungen / HPR mit Minister Herrmann gibt es beim Hinausschieben des Ruhestandes vorerst neue Eckpunkte:

Das dienstliche Interesse ist explizit durch den Dienststellenleiter darzulegen und durch das Präsidium
zu bestätigen.

Das Erreichen der Ruhegehaltsfähigkeit der letzten Beförderung begründet kein dienstliches Interesse.

Erstmalige Verlängerungen grundsätzlich nur für mindestens 6 Monate, darüber hinaus monatsweise.

Das IM muss einen Bericht zur Verlängerungspraxis in der Bayer. Polizei erstellen, der auch „Mehrfachverlängerungen“ umfasst.

DPolG – für klare Verhältnisse!