Bitte Thema auswählen:

Info 30/2019 - Klimatisierung muss bei Neubauten und Sanierungen der BePo Standard werden!

Lehrsäle und Unterkunftszimmer mit über 30 Grad sind mit Sicherheit der Gesundheit und dem Lernerfolg nicht zuträglich

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es immer mehr „heiße Tage“ gibt. Wissenschaftliche Studien lassen eine weitere Steigerung der Durchschnittstemperatur befürchten.

Die Beamtinnen und Beamten in Ausbildung sitzen oft stundenlang im Lehrsaal und sind verpflichtet, in der Gemeinschaftsunterkunft zu wohnen. Die extreme Gebäudewärme müssen sie deshalb tagsüber und auch noch nachts ertragen. 24 Stunden toujours Hitze ohne Abkühlung!

Ebenso müssen die Kolleginnen und Kollegen der Einsatzstufe viele Tage, die sie z.B. nach Nachtdiensten einsatzbedingt am Standort verbringen, in den aufgeheizten Übernachtungszimmern aushalten. An vielen, auch neuen Gebäuden fehlen Außenjalousien. Durch fest installierte Brandschutztüren werden Durchlüftungsmöglichkeiten zusätzlich erschwert.

Bei steigender Temperatur lässt die Konzentrationsfähigkeit nach. Das BPFI in Ainring ließ deshalb bereits in Lehrsälen Klimatisierung installieren.

Wir fordern daher:

  • Alle Neubauten müssen mit einer fest verbauten Klimaanlage versehen werden.
  • Bei umfangreichen Sanierungsmaßnahmen müssen ebenfalls Klimaanlagen eingebaut werden.
  • Nachträglich müssen nach Möglichkeit auch in Bestandsgebäuden Lehrsäle und Unterkunftszimmer mit Klimageräten versorgt werden.

Wer heute baut oder umfangreich saniert, baut für die Zukunft und sollte deshalb mit dem aktuellen Stand der Technik bauen – es kauft sich auch keiner ein neues Auto ohne Klimaanlage!

Download als PDF

DPolG – im Einsatz für die Zukunft!