Bitte Thema auswählen:

Info 43/2017 - Überstundenzuschläge im (Wechsel-)Schichtdienst! für Tarifbeschäftigte

Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts haben Tarifbeschäftigte in Teilzeit- und Vollzeit im (Wechsel-) Schichtdienst einen Anspruch auf Überstundenzuschläge,

  • bereits ab der ersten Stunde, die ungeplant über ihre vertraglich vereinbarte Arbeitszeit hinaus erbracht wird oder
  • bei ungeplanten Arbeitsstunden, die über die im Schichtplan festgelegten Zeiten angeordnet werden.

Geltendmachung von Ansprüchen

Die DPolG Tarifkommission empfiehlt daher den Betroffenen, umgehend nicht gezahlte Überstunden inklusive der Zeitzuschläge bis zu sechs Monate rückwirkend schriftlich bei der Personal verwaltenden Stelle – gegen Eingangsbestätigung - geltend zu machen. Entsprechende Musteranträge können im Internet unter www.dpolg-bayern.de (A-Z Buchstabe T) abgerufen werden.

DPolG – Deinetwegen!

Info 43/2017 als PDF​​​​​​​