Medieninfo 29.03.2019 - DPolG begrüßt Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts über Rechtmäßigkeit der Polizeigebühr für Hochrisiko-Fußballspiele

München, 29. März 2019 – Rainer Nachtigall, Vorsitzender des bayerischen Landesverbandes der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), hat die heutige Grundsatzentscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur Rechtmäßigkeit einer Polizeigebühr für Hochrisiko-Fußballspiele begrüßt. Damit wurde eine langjährige Forderung seiner Gewerkschaft bestätigt.

„Wir gehen davon aus, dass der Druck auf die Bundesländer nun wachsen wird. Es bleibt abzuwarten, wie lange der Freistaat Bayern noch die Steuerzahler für die Kosten aufkommen lässt und auf eine solche zusätzliche Einnahmequelle verzichten kann“, so Nachtigall.

Download als PDF

DPolG - immer gut informiert!