Bitte Thema auswählen:

Medieninfo 29.07.2019 - Autoaufkleber „Gaffer – Shame On You!“vorgestellt

München, 29. Juli 2019 – Zu Beginn der Sommerferien hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) ihren Autoaufkleber „Gaffer – Shame On You!“ vorgestellt.

„Dieser Aufkleber soll die Verkehrsteilnehmer auf die verbreitete Unsitte der an Unglücksstellen filmenden und fotografierenden Gaffer hinweisen“, hofft der bayerische Landesvorsitzende Rainer Nachtigall. Stefan Pfeiffer von der DPolG Verkehrskommission, von dem das Zitat „Shame On You!“ in Zusammenhang mit Autobahn-Gaffern stammt, brachte heute den ersten Aufkleber auf einem Gewerkschaftsfahrzeug in München an.

„Wer eben noch im Vorbeifahren eine Unfallstelle filmt, kann schon ein paar Kilometer weiter bei einem Verkehrsunfall ungewollt selbst zum „Filmstar“ werden“, sagt Nachtigall. Diese pietätlose und menschenverachtende Sensationsgier behindert nicht nur die Einsatzkräfte der Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehr und THW, sondern bringt eine erhebliche Missachtung der Persönlichkeitsrechte der verstorbenen oder verletzten Unglücksopfer zum Ausdruck.“

Deshalb fordert die DPolG ein härteres Vorgehen gegen filmende und fotografierende Gaffer an Unglücksstellen durch Strafverschärfungen, durch die Sicherstellung des „Tatmittels“ Handy und durch Durchführung von polizeilichen Schwerpunktaktionen in Bayern, wie bei Blitzer-Marathons und LKW-/Buskontrollen. Außerdem hat die Gewerkschaft eine Verkehrssicherheitskampagne „Handy weg – kein Gaffen bei Unfällen“ auf Plakaten an Bundesautobahnen und -straßen angeregt.

Gegen Einsendung eines adressierten und frankierten Rückumschlages kann dieser Aufkleber in der DPolG Landesgeschäftsstelle bestellt werden.

Download als PDF

DPolG immer gut informiert!