Stabsquote allein - hilft nicht!

Stabsquote allein - hilft nicht!

Das Übersoll in den Stäben ist so offensichtlich wie das Fehl in den Basisdienststellen. Um Personal an die Basis zu
bringen, hat das Innenministerium eine Höchstgrenze für die „Verfügbare Personalstärke“ (VPS) der Stäbe festgesetzt.
Damit folgt es dem Koalitionsvertrag.

Das alleinige Bereinigen einer Papierlage ist jedoch so überflüssig wie das Führen einer „Wasserkopfdiskussion“. Eine Stabsquote, die bereits heute deutlich über dem Soll des Verbandes liegt, löst das Problem allein nicht.

Die DPolG plädiert stattdessen für mehr Ehrlichkeit und Mut.

Zur Ehrlichkeit gehören zusätzliche Stellen, wenn Politik und IM den Verbänden neue, dauerhafte Aufgaben übertragen. Zur Ehrlichkeit gehört aber auch, dass nach Beendigung von Projekten, AGs und Entwicklungsprogrammen die Kolleginnen und Kollegen wieder an ihre Dienststellen zurückgehen.

Mut braucht es offensichtlich für eine grundlegende Aufgabenanalyse und eine stringente Umsetzung der sich daraus ergebenden Konsequenzen.

Download als PDF