Personalratswahl 2016

Unsere Erklärvideos findet sich unter der Rubrik DPolG-TV

Blaulicht-Zeitung - die zweite Ausgabe

Die Sonderausgabe zur DPolG -Personalratswahl

 

Ausgabe 2/2016

Blaulicht-Zeitung - die erste Ausgabe

Die Sonderausgabe zur DPolG -Personalratswahl

Ausgabe 01/2016



ZEITGEMÄSS unterwegs?

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

ZEITGEMÄSSE KFZ-Ausstattung Mehr Platz!

Die Kritik am BMW 3er Touring führte zur DPolG Initiative „Arbeitsplatz Streifenwagen“. Infolge unserer Forderung nach Großraumfahrzeugen wurde der VW Touran beschafft. Künftig stehen neben den bisherigen Streifen- fahrzeugen zusätzlich der BMW 2er Gran Tourer und der X1 zur Verfügung.

Elektromobilität

Wir fordern: E-Fahrzeuge auch für die Polizei! Seit Herbst 2015 werden BMW i3 erprobt.

(Tod-)sicherer   Arbeitsplatz  Autobahn

Die DPolG Initiative führte zu Verbesserungen bei der Fortbildung, der Einführung  des  Warnanzuges,  Kofferraumsystemen, Fahrzeugstandards für Autobahndienststellen und Verkehrsbeeinflussungstafeln auf VW Bussen. Aus einer weiteren Forderung ging der X3 als Streifenfahrzeug hervor.

Die neuen gelb-retroreflektierenden Folien am Streifenfahrzeug entsprechen unserer Forderung nach besserer Erkennbarkeit.

Blaue LED-Frontwarnleuchte

Unsere Forderung nach blauen LED-Frontwarnleuchten in Streifen- fahrzeugen wird umgesetzt.

Yelp-Sirene und „roter Flasher“

Ein Mehr an Sicherheit wurde durch die Umsetzung der DPolG Forderung nach Einführung der Yelp-Sirene und den „roten Flasher“ erreicht.

Interaktiver  Streifenwagen

Wir setzen uns für den „interaktiven Streifenwagen“ ein. Multi-PC, Scanner, GPS-Empfänger, Videokameras, die Einsatzbilder live in die EZ übertragen. Das Innenministerium beauftragte dazu die Arbeitsgruppe „Streifenfahrzeug der Zukunft".

Download Vorderseite

Download Rückseite

FLEXIBLE Arbeitszeiten

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

FLEXIBLE Arbeitszeiten

Vereinbarkeit Familie & Beruf

Der BBB hat hierzu viel erreicht. Die Umsetzung bei der Polizei erfüllt unsere Erwartungen noch nicht. Wir treten für eine Zertifizierung der Bayer. Polizei im Auditverfahren  ein.

Forcierung der Telearbeit

Heimarbeitsplätze stecken bei der Polizei in den Kinderschuhen. Das muss sich ändern! Dafür setzt die DPolG sich ein.

Mobile  Reserve

Der Landtagsbeschluss und die IMS-Regelung sind überholt. Wir fordern eine Novellierung und die Berücksichtigung des BLKA, LfV und der BePo.

Stundenschreibung

Im Krankheitsfall für Arbeitnehmer und zum Zusatzurlaubstag wurden erfolgreich Klagen unterstützt. Beim Zusatzurlaub erhielten alle Schichtler rückwirkend 260.000 Stunden. Wir haben „Chippen für alle“ und   damit den 15-Minuten-Arbeitszeitkorridor für Schichtler  durchgesetzt.

Arbeitszeitmodelle

Das „Bayern-Modell“ ist EU-konform! Wir sind für die freiwillige Erprobung neuer Arbeitszeitmodelle, wehren uns aber gegen „Angstmacherei“ und Druck „von oben“.

Wochenarbeitszeit

Gemeinsam mit dem BBB haben wir die Rückkehr zur 40-Stunden-Woche erreicht. Die Angleichung für Arbeitnehmer steht weiter auf der  Agenda.

Download Vorderseite

Download Rückseite

GEMEINSAM für Sicherheit

Die Tarifkommission Bayern setzt sich ein für:

ADÄQUATE BEDINGUNGEN

 

Gemeinsam für Sicherheit

Erfolgreiche Sicherheitsarbeit bei der Bayer. Polizei ist nur im Zusammen- schluss von Arbeitnehmern und Beamten zu gewährleisten. Deshalb bedarf es vergleichbarer Rahmenbedingungen für Arbeitnehmer.

Motivation durch finanziellen Anreiz

  • Verkürzung der Stufenlaufzeit bei überdurchschnittlicher Leistung
  • Stufengleicher Aufstieg bei Höhergruppierungen
  • Soziale Komponenten bei Tarifabschlüssen
  • Volle Anrechnung von Reisezeiten
  • Erhöhung der Schicht-/Wechselschichtzulagen
  • Anteilige Jahressonderzahlung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses vor dem 1.12. eines Jahres


Gleichklang bei der Arbeitszeit

  • (Wieder-)Einführung der Altersteilzeit
  • Vorzeitige abzugsfreie Rente nach Schicht-/Wechselschichtzeiten
  • Reduzierung der Wochenarbeitszeit


Gesunderhaltung

  • Kuren bei Schicht-/Wechselschichtarbeit
  • Gleiche Rahmenbedingungen beim Behördlichen Gesundheitsmanagement


Effektiven Arbeitsschutz

Arbeitsschutz ist uns besonders wichtig! Nicht nur in Büros, Werkstätten, Küchen oder im Fahrdienst und Polizeiorchester, sondern auch überall da, wo spezifische Schutzausstattung erforderlich ist.

Verbesserte Fortbildung

Verbindlicher Anspruch auf Qualifizierungsmaßnahmen.

Download Vorderseite

Download Rückseite

Aussicht auf Karriere?

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

BESSERE AUFSTIEGSCHANCEN

Qualifikation ist für uns der Schlüssel

Wir haben in den 90ern für den Polizeivollzugsdienst den prüfungsfreien Aufstieg bis A 11 durchgesetzt. Davon haben Zigtausende profitiert. Mit dem Neuen Dienstrecht konnten zusätzliche Perspektiven für die Verwaltung geschaffen werden.

Modulare Qualifizierungen

Modulare Qualifizierungen müssen ausgebaut, Staus beseitigt und Verfahren transparenter werden. Zulassungen zur Deutschen Hochschule der Polizei dürfen Perspektiven zur modularen Qualifizierung nicht weiter einschränken.

Ausbildungsqualifizierungen

  • Die uneinheitlichen Förderverfahren zur 3. QE haben wir kritisiert. Künftig ist das „4-Augen-Prinzip“ Standard. Unsere Initiative zur „Entkopplung“ von der Beurteilung wird Realität.
  • Wir fordern 42 als Höchstalter für den Studienbeginn.
  • Die Zulassung zur 4. QE wurde nach DPolG Forderung auf das 2. Fünftel ausgeweitet.
  • Das Verfahren für den Wechsel von Juristen in den Vollzug muss klar geregelt werden.

Qualifikationen auch für Arbeitnehmer

Die DPolG fordert einen verbindlichen Anspruch auf Qualifizierungs- maßnahmen. Das Berufsbild der „Polizeibeschäftigten“ ist weiter unser Ziel.

Download Postkarte Vorderseite

Download Postkarte Rückseite

Lob kauft Dir kein Auto

Die Belastungsgrenze ist erreicht!

Die Leistung der Bayerischen Polizei rangiert auf Höchstniveau. Geringe Kriminalitätsbelastung und hohe Aufklärungsquoten sind das Ergebnis, dass die Politik gerne für ihre bayerische Sicherheitspolitik nutzt. Seit über einem Jahr arbeiten die Kolleginnen und Kollegen an der Belastungsgrenze und die Politik lobt die Arbeit der Bayerischen Polizei. Schluss mit Worten! Es ist an der Zeit die große Motivation und das hohe Engagement finanziell zu honorieren!

LOB ist keine gültige Währung, wir zahlen in Euro!

Die DPolG steht für:

  • Leistungsgerechte Besoldung
  • Tarifergebnisse 1:1 auf Beamte übertragen
  • Leistungs-Zulagen für Arbeitnehmer
  • Stufengleicher Aufstieg im Tarifbereich
  • Deutliche DuZ Erhöhung
  • Kontinuierlicher „Beförderungs-/Hebungs-Korridor“ in jedem Doppelhaushalt
  • Ausweitung der Ballungsraum-Zulage (regional und finanziell)
  • Ausweitung der Erschwerniszulage auf Einsatz- und Fahndungseinheiten

DPolG Deinetwegen!

Download Postkarte Vorderseite

Download Postkarte Rückseite

Dein Leben, Deine Ausrüstung

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

Zeitgemässe Ausstattung

Mehr Gewalt gegen Polizeibeamte


Die Zahlen sind seit langem erschreckend hoch. Davon sind Einsatzkräfte der BePo und LaPo gleichermaßen betroffen. Eine zeitgemäße Ausrüstung ist Ausdruck staatlicher Fürsorge und lässt Einsatzkräfte wieder gesund und wohlbehalten von ihren schwierigen Einsätzen nach Hause kommen.

Sicher, komfortabel und ästhetisch

Die blaue Uniform kommt, dank der DPolG! Wir fordern die Warnschutzjacke sowie die Beschaffung von Spuckhauben für den Streifendienst. Zudem fordern wir stichhemmende Handschuhe – nicht nur für Neueinstellungen!

Gerüstet für neue Bedrohungslagen

Neben einer Anti-Terror-Schutzausstattung fordern wir die sofortige Beschaffung einer neuen, mind. 12schüssigen Polizeipistole sowie die Zulassung des G3 Gewehrs. Die bestehende Munition ist auf den Prüfstand zu stellen! Darüber hinaus fordern wir ein „Medic-Kit“ für die taktische Einsatzmedizin sowie Digitalfunkgeräte für jede einzelne Einsatzkraft.

Mehr Schutz für Einsatzeinheiten

Das RSG4, der optimierte Einsatzhandschuh, der Gehörschutz und der neue Einsatzanzug mit Körperschutzausstattung sind dank DPolG erfolgreich eingeführt. Als zusätzlichen Stichschutz fordern wir das Kettenhemd.

Neue Einsatzmittel

Den kurzen, ausziehbaren Einsatzstock (EKA) hat die DPolG auf den Weg gebracht. Mit dem von uns geforderten Taser wird die Lücke zur Schusswaffe geschlossen. Aufgrund unserer hartnäckiger Forderungen wird die Bodycam nun mit Tonaufzeichnung erprobt.

DPolG Deinetwegen!

Download Postkarte Vorderseite

Download Postkarte Rückseite

UNKOMPLIZIERTE Hilfen im Notfall

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

UNKOMPLIZIERTE Hilfen im Notfall

Lagebild Gewalt

Die DPolG hat das bayerische Lagebild durchgesetzt. Daraus lassen sich notwendige Arbeitsschutzmaßnahmen ableiten. Die Einmalerfassung der Daten ist uns besonders wichtig. Unsere Forderungen für technische Verbesserung und Recherche wurden umgesetzt.

Vorleistung Schmerzensgeld

Die DPolG hat die Vorleistung des Freistaates bei gerichtlich anerkanntem Schmerzensgeld erreicht. In der politischen Diskussion gelang es, die Bagatellgrenze auf 500 € zu drücken.

Sachschadensersatz

Die Bagatellgrenze von 75 € bei Beschädigung von privaten Gegenständen im Dienst durch Gewaltakte Dritter ist auf Betreiben der DPolG weggefallen.

Strafverschärfung § 113 StGB

Die DPolG hat sich erfolgreich für die Anhebung des Strafrahmens und die Erweiterung der Straftatbestände eingesetzt.

Justiz fordern

Wird der Strafrahmen bei GewaPol-Delikten ausgeschöpft? Die DPolG fordert die Evaluierung des Ausgangs dieser Verfahren.

Taktische Einsatzmedizin

Die DPolG fordert die Einführung und notwendige Ausstattung der taktischen Einsatzmedizin.

DPolG Deinetwegen!

Download Postkarte Vorderseite

Download Postkarte Rückseite

DEUTLICHE DuZ-Erhöhung

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

DEUTLICHE DuZ-Erhöhung

Belastung honorieren!

Hohe Belastungen für Schichtler und Einsatzkräfte sind an der Tagesordnung. Wir finden, dass diese Leistungen nicht genügend honoriert werden. Besonders nachts müssen sie sich mit den Folgen politischer Fehlentscheidungen und gesellschaftlicher Entwicklungen „herumschlagen“.

Deutliche DuZ-Erhöhung

Die DPolG hat mit dem Minister das mögliche Verfahren vorbesprochen:

Schichtzulage +„neues“ Geld = deutliche DuZ-Erhöhung

Der „Deal“ kommt aber nur zustande, wenn der Landtag „neues“ Geld mindestens in Höhe der Schichtzulage beisteuert. Unterm Strich muss die DuZ-Erhöhung mehr ausmachen, als die Schichtzulage!

Der Verwaltungsaufwand wird reduziert und die Belastung individuell honoriert: je mehr Nachtdienst, je höher die Belastung, desto mehr DuZ!

6 Tage Zusatzurlaub

Die Erhöhung des Zusatzurlaubes ist ein wichtiger Beitrag zur Regeneration der Kollegen und steht deshalb oben auf der DPolG-Agenda.

Erschwerniszulage

Die DPolG setzt sich für die Ausweitung der Erschwerniszulage für alle Fahndungs- und Einsatzeinheiten ein.

DPolG Deinetwegen!

Download Postkarte Vorderseite

Download Postkarte Rückseite

ENGAGEMENT ersetzt keinen Kollegen

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

MEHR PERSONAL

Spürbare Personalaufstockung

Seit Einführung des von der DPolG geforderten Einstellungskorridors hat das Auf und Ab der Einstellungen nach Kassenlage ein Ende. Trotz hoher Einstellungszahlen kommt das Personal aber nicht an der Basis an! Immer mehr Einsätze, neue Bedrohungslagen, neue Aufgabenfelder, die Flüchtlingsproblematik, die Schaffung neuer Organisationseinheiten und eine immer wichtigere IuK „fressen“ Personal. Die Schichten bluten aus. Die BePo kommt nicht aus den Stiefeln. Es darf nicht alles an ein paar wenigen kleben bleiben! Um mehr als nur einen 1:1 Austausch von Pensionierungen und Einstellungen zu erreichen, braucht es nachhaltig mehr Personal.

Unterstützung für Arbeitnehmer

Die Personalmisere betrifft auch die Arbeitnehmer. Ein Personalkonzept für die Zukunft ist dringend erforderlich!

Attraktiviät des Berufs erhöhen

Der Freistaat muss sich enorm anstrengen, um ausreichenden und guten Nachwuchs zu gewinnen. Auch eine noch so gute Werbekampagne allein reicht dazu nicht aus. Die Bayer. Polizei muss attraktiver werden! Weitere Verbesserungen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie den beruflichen Perspektiven bei Tarif, Vollzug und Verwaltung sind dringend geboten.

Download Postkarte Vorderseite

Download Postkarte Rückseite

MEHR ZEIT für deinen eigentlichen Beruf!

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

SINNVOLLE Entlastung im Dienst

Polizei entlasten!

Der höchste Personalstand aller Zeiten ist erreicht, so die Politik. Vergessen wird, dass so viele Aufgaben wie nie zuvor erfüllt werden müssen. Neben einer weiteren Verbesserung der Personalsituation ist eine Aufgabenkritik erforderlich:

Blutentnahme ohne Richtervorbehalt.

Die DPolG-Forderung zur Abschaffung des Richtervorbehalts bei Blutentnahmen wird inzwischen konkret geprüft.

Gerichtsverwertbare Alco-Tests

Zur gerichtsverwertbaren Anerkennung des Alcomat-Ergebnisses hat die DPolG eine wissenschaftliche Studie auf den Weg gebracht, an der sich auch Bayern beteiligt.

Schwertransport-Begleitung

Die Begleitung von Schwertransporten kann an Private übertragen werden! Auf Initiative der DPolG wurde eine Bund-Länder-Kommission eingesetzt. Eine Rechtsänderung ist in Vorbereitung.

Halterhaftung

Der Aufwand zur Fahrerermittlung ist immens hoch. Die DPolG fordert die Halterhaftung auch im fließenden Verkehr.

Mobile Bezahlsysteme

Barverwarnungen abschaffen, lautet die DPolG-Forderung. Die Einführung von „CashCard“ und somit die Entlastung bei Barverwarnungen, Sicherheitsleistungen und Haftbefehlen stehen bevor.

Download Postkarte Vorderseite

Download Postkarte Rückseite

Aufwärts ohne Steckenbleiben

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

ZUSÄTZLICHE Beförderungen und Hebungen

Hebungs-/Beförderungskorridor

Jeder 5. Beamte steckt fest! Wir fordern einen Hebungs-/Beförderungskorridor. Schluss mit dem Auf und Ab nach Kassenlage! Wir brauchen Nachhaltigkeit und Verlässlichkeit!

Tarifbeschäftigte

Für deren Bezahlung müsste sich die Politik schämen! Die DPolG Tarifkommission setzt sich für die Schaffung höherwertiger Stellen ein.

2. QE

Befürworter längerer Wartezeiten sind gescheitert. Heute warten mehr als je zuvor. Mehr Beförderungen und rechtssichere Verfahren – beides schafft Vertrauen.

3. QE

Wir fordern A 10 als Eingangsamt nach dem Studium. Notenabhängige Wartezeiten vereiteln unser Ziel Verzahnungsämter abzuschaffen. A 12 muss zur Regelbeförderung werden. Wir fordern weiterhin A 13/Z für PI-Leiter.

4. QE

Der Anteil ist auf 5% zu erhöhen. Die Aussichten langzeitwartender A 14er und A 15er müssen verbessert werden. Notenabhängige Wartezeiten stehen auch hier der Abschaffung der Verzahnungsämter entgegen. Wir fordern deutlich kürzere Wartezeiten nach A 14mQ.

Download Postkarte Vorderseite

Download Postkarte Rückseite

Fraizeid - Weißt du noch wie man das schreibt?

Die DPolG-Bayern setzt sich ein für:

SOZIAL VERTRÄGLICHE DIENSTZEITEN

Pausenlos im Einsatz

Versammlungen aller Art, Demos, G7-Gipfel, Flüchtlings-, Fußball-, Unterstützungs- und Konzepteinsätze, Terror, …
Die Einsatzbelastung ist dauerhaft um ein Vielfaches gestiegen. Die Einsatzkräfte kommen kaum noch aus den Stiefeln. Davon sind alle betroffen, die an den Einsätzen sowie an den Vor- und Nachbereitungen beteiligt sind. Nebenher gewährleistet die BePo auf hohem Niveau ihre Aufgaben im Aus- und Fortbildungsbereich.

Die DPolG steht für:

Beendigung der Missachtung gesetzlicher Arbeitsschutzbestimmungen

1:1 Anerkennung von Bereitschaftszeiten als Arbeitszeiten

Keine „Zwangsfreizeiten“ bei Einsätzen

Angemessene Regenerationsphasen auch bei hoher Einsatzbelastung

Mindestens ein wirklich gesichertes und im Voraus planbares freies Wochenende je Monat

Zeitnahe und planbare Abbaumöglichkeit des angesammelten hohen Überstundenbergs

Etatisierung von Ausbildungsseminaren

Kontinuierliche Dienstpostenfortschreibung

Erweiterung der Erschwerniszulage für geschlossene Einheiten


Download Postkarte