Mitglied werden
PRW21

FÜR ANERKENNUNG VON CORONAINFEKTIONEN ALS DIENSTUNFALL

CORONA IM DIENST –
DIENSTUNFALL

„Allgemeingefahr für jedermann …, „allgemeines Lebensrisiko …“, … jeder Einzelfall wird hochgenau und intensiv überprüft“ – alle bisher überprüften Fälle wurden jedoch vom Landesamt für Finanzen abgelehnt!

Höheres Infektionsrisiko

Die Kollegen halten ihren Kopf hin und müssen selbst nachweisen, dass sie sich im Dienst angesteckt haben…?
Die Forderung nach einem fairen Umgang mit erkrankten Kolleginnen und Kollegen kann angesichts der Tatsache, dass ihnen bei Einsätzen ständig Menschen zu nahe kommen, keine Maske tragen, sich in psychischen Ausnahmesituationen befinden, nicht zu viel verlangt sein! Die Kollegen sind durch die dienstliche Tätigkeit einem verstärkten Infektionsrisiko ausgesetzt! Folgerichtig sind die Corona-Infektionen als Dienstunfall anzuerkennen!



FÜR INVESTITIONEN IN DIE LIEGENSCHAFTEN

INVESTITION IN
NEUE RÄUME

Dringend notwendige Modernisierungen und Neubaumaßnahmen bei Polizeidienststellen – ein Dauerbrenner auch beim Polizeipräsidium Oberbayern Nord!

Nicht nur Dienststellen platzen aus allen Nähten - auch die
umliegende Verkehrsinfrastruktur hält dem nicht stand.

  • Auch schon mal keinen Parkplatz mehr bekommen?
  • Sich auch schon mal über veraltete Sanitärbereiche geärgert?
  • Sich auch schon mal über Arbeitsbedingungen und ungeeignete Räumlichkeiten gewundert?

Dringende Modernisierungen

Wir setzen uns für zeitnahe und dringend notwendige Investitionen in moderne, zeitgemäße und sichere Liegenschaften mit optimalen Arbeitsbedingungen ein! Zusätzliche Aufgabenbereiche, die büromäßig zu integrieren sind, dürfen nicht den Rückzug anderer Bereiche bedeuten. Am Ende kommen aufgeschobene Investitionen deutlich teurer!



FÜR AUSBAU DER PE-ZENTREN

BESTE
AUS- UND FORTBILDUNG

Marode Schießbahnen, improvisierte Trainingsstätten, jahrelange Übergangslösungen, verschiedene Örtlichkeiten statt funktionelle PE-Zentren…

Lebenswichtig für Polizisten!

Jedem von uns ist die Wichtigkeit polizeilichen Einsatztrainings bewusst! Daher: Eigenständige PE-Gebäude mit einer funktionellen Raumschießanlage, Übungsmöglichkeiten von lebensbedrohlichen Einsatzlagen und zukunftsorientierte Lehrsäle im Sinne der Trainer und Teilnehmer zur bestmöglichen Aus- und Fortbildung. Das ist unser Anspruch für ein zielgerichtetes Einsatztraining unserer Kollegen !



FÜR MEHR FLEXIBILITÄT BEI ARBEITSZEIT UND -ORT

MEHR FLEXIBILITÄT IM
HOMEOFFICE

Die Corona-Pandemie hat die lange Jahre bekannte und - beinahe unveränderliche - Struktur von Arbeitsplatz und Arbeitszeiten „auf den Kopf gestellt“. Der schnelle Ausbau digitaler Infrastruktur hat gezeigt, dass auch „Home-Office“ bei der Polizei funktioniert.

Die neue Selbstverständlichkeit

"Homeoffice", Tele-Arbeitsplätze, "Flexi-Tagen" werden sowohl bei Angestellten, als auch bei Verwaltung, Kripo und Schutzpolizei, zukünftig zum polizeilichen Alltag gehören. Dies ermöglicht auch für die Polizei ein flexibles und bedarfsorientiertes Arbeiten, um die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu stärken. Die Vereinbarung und Beachtung arbeitszeitrechtlicher Bestimmungen und Mindesteinsatz-stärken, wird Aufgabe einer starken örtlichen Personalvertretung sein, um eine effektive und flexiblen Polizeiarbeit zu gewährleisten, ohne die Leistungsfähigkeit einzuschränken.

Vorteile für beide Seiten

Aus der Not zur Tugend – eine Chance für unsere Polizei in Oberbayern Nord als familienfreundlicher und moderner Arbeitgeber!



FÜR MEHR HÖHERWERTIGE STELLEN UND STUFENGLEICHE HÖHERGRUPPIERUNG

Die Vielzahl der Verwaltungsaufgaben in unseren Dienststellen ist ohne die professionelle Arbeit unserer Polizeiangestellten nicht zu bewältigen.

Stufengleiche Höhergruppierung,

Leider entspricht ihre Tätigkeit oftmals nicht einer leistungsgerechten Eingruppierung. Eine stufengleiche Höhergruppierung, ist eine weitere DPolG-Forderung, welche in anderen Bereichen bereits umgesetzt wurde. Darüber hinaus ist die Verkürzung der Stufenlaufzeit ein weiterer Baustein, um für unsere Angestellten eine leistungsgerechte Bezahlung zu erreichen. Wir setzen uns für mehr Leistungsanreize und Perspektiven ein.

Wir fordern für unsere Polizeiangestellten eine deutlichere Wertschätzung ihrer Tätigkeit.

MEHR
WERT­SCHÄTZ­UNG



Immer auf dem Laufenden

Newsletter abonnieren

Mehrmals im Jahr informieren wir gesammelt über Aktuelles aus dem Bereich Polizei und DPolG.
Jetzt NEWSLETTER ABONNIEREN!

Newsletter bestellen