#Doppelhaushalt 2019 / 2020

Die Beschäftigten der Bayerischen Polizei – Tarifbeschäftigte und Beamte gleichermaßen – stellen bis zum heutigen Tage immer wieder unter Beweis, wie sie trotz unerwarteter und außergewöhnlicher Belastungen, mit viel Herzblut und Engagement, das maximal mögliche an Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger in Bayern gewährleisten.

Hebungs- und Beförderungsprogramme der letzten Jahre waren immer wieder von der Kassenlage abhängig. So kann man keine nachhaltigen Verbesserungen erreichen.

Da klar ist, dass man nicht alles in einem Haushalt umsetzen kann, wirbt die DPolG für einen nachhaltig ausgestalteten „Beförderungs- und Hebungskorridor“, der sich über mehrere Haushalte erstreckt. Der Focus liegt dabei auf Tarifbeschäftigten und den Beamtinnen und Beamten aller Laufbahnen und Sparten.

Mit einem nachhaltigen „Plus von 5 Mio. Euro je Doppelhaushalt“ ist ein Mehr an Perspektiven und damit ein Mehr an Anerkennung und Wertschätzung der Polizeibeschäftigen erreichbar.

Wo die #DPolG konkret Handlungsbedarf bei Beförderungen, Hebungen und Zulagen sieht, werden wir euch mit verschiedenen Kernaussagen darstellen.

Info 06/2019 - Innenminister und Landtag sind gefragt

Große Verärgerung wegen Zulagen!

Das Bayer. Kabinett hat in seiner Klausurtagung keine
gesonderten Finanzmittel für die DuZ-Erhöhung zum 01.01.2019 auf 5 Euro und für eine Zulage für die „Personenbegleiter Luft“ vorgesehen. Dies führt zu erheblicher Verärgerung in der Bayer. Polizei, vor allem bei den betroffenen Kolleginnen und Kollegen.

Wie bereits im DPolG TV angekündigt, hat der DPolG Vorsitzende Nachtigall dazu ein Gespräch mit Innenminister Herrmann geführt. Dabei machte er die aktuelle Stimmungslage und den Unmut sowie die Erwartungshaltung der Beschäftigten und der DPolG deutlich.

Der Minister sagte zu, dass er sich weiterhin für die Finanzierung der beiden Zulagen einsetzen und die damit verbundenen Fragen in dem anstehenden Besoldungsgesetz regeln will.

Bei den anstehenden Haushaltsberatungen sind nun der Minister und der Landtag gefragt, getroffene Aussagen bezüglich dieser Zulagen einzuhalten.

DPolG – Wir bleiben dran!

Download als PDF