Die Uniform der Bayerischen Polizei steht aktuell stark in der Kritik und führt zu vielen Diskussionen. Die DPolG Bayern ist im ständigen Dialog mit den Verantwortlichen.

Unser aktuelles Blaulicht Online bringt die Kritik auf den Punkt. "Des Schutzmann`s neue Kleider" liegen uns am Herzen. Ein entsprechendes Schreiben ging auch an das Innenministerium.
Bereits 2014 brachten wir ein Blaulicht Online zu diesem Thema.

Weitere Veröffentlichungen folgten:

Der lange Weg zur Uniform     Farbe bekennen!       69% für Blau!

Info 31/2018 - Uniform-Dienstkleidungszuschuss

Der Dienstkleidungszuschuss (DKZ) für Uniformträger wird grundsätzlich komplett auf ein virtuelles Konto beim Logistik Zentrum Niedersachsen (LZN) ausgezahlt. Beschäftigte, die aufgrund spezieller Dienstverrichtung selten Dienstkleidung tragen und diese somit auch nicht abtragen, erhalten einen Teil des DKZ weiterhin mit den Bezügen ausgezahlt (Splitting).

Die Festlegung dieser Funktionen, bei denen das Splitting angewandt wird, stammt aus den Jahren 1974 – 1989 und beschränkt sich auf zivile Tätigkeiten.

In den letzten Jahren gab es viele Veränderungen beim Aufgabenzuschnitt von Spezialisten, die auch Dienstkleidungsträger sind, aber nicht in zivil Dienst leisten. Diese tragen z.B. häufig Sportbekleidung oder vom Dienstherrn gestellte Sonderbekleidung (z. B. PE-Trainer, hauptamtliche Sportleiter, SEK, USK, usw).

Die DPolG hat den Landespolizeipräsidenten gebeten, die Aufnahme derartiger Funktionen in ein „50:50-Splitting“ zu prüfen. Mit der Überarbeitung der Splitting-Tabelle sind weitere Verbesserungen nicht ausgeschlossen.

DPolG – Deinetwegen!

Download als PDF