Mitglied werden
PRW21



Unsere Positionen und Forderungen - örtlicher Personalrat der I. Bereitschafts­polizei­abteilung der Bayerischen Polizei

Für mehr Flexibilität bei Arbeitszeit- und Ort

Mehr Flexibilität im Homeoffice

In der I.BPA liegt die „Homeoffice-Quote“ bei 25%, da geht noch mehr!

Wir setzen uns für eine Erhöhung des Angebots an „homeofficefähigen“ Arbeitsbereichen bei der I. BPA ein. Die Regelungen während der Pandemie haben uns gezeigt, dass es flexible Lösungen gibt, dies muss auch nach „Corona“ möglich sein!

Laptops alleine sind zu wenig!

Wir fordern Unterstützung bei der Ausstattung des Homeoffice-Arbeitsplatzes, dieser muss auch den Vorgaben desArbeitsschutzes gerecht werden!

  • Ausstattung mit entsprechender Peripherie (Docking-Station, Monitore etc.) oder zur Nutzung vorhandener – privater- Technik, Bereitstellung von ausreichend Security-Token für den individuellen Zugriff auf das Behörden-/Polizeinetz
  • Dienstliche Smartphones


FÜR MODERNISIERUNG DER FUNKTION- UND WOHNGEBÄUDE

ZEITGEMÄSSES ARBEITEN UND WOHNEN

Die Funktions- und Wohngebäude der I.BPA sind schon lange kein Aushängeschild mehr für einen zeitgemäßen Arbeitsplatz bei der Bayerischen Polizei.

Dringende Modernisierungen

Junge Polizeibeamte werden nach der Ausbildung aus ganz Bayern hierher versetzt. Die Unterbringung in Zwei-Mann-Zimmern ohne WC und Dusche und 30 Jahre alter Ausstattung steht in riesiger Diskrepanz zur Unterbringung an den meisten Ausbildungsstandorten. In der Einsatzabteilung München muss es wieder möglich sein, sich in den Wohngebäuden wohlzufühlen und sich von den langen Einsätzen angemessen erholen zu können.

Arbeitsplatz Büro muss an den Puls der Zeit

Die Ausstattung der Büros ist in großen Teilen stark veraltet und abgenutzt. Höhenverstellbare Schreibtische z. B. und neue Arbeitsmittel müssen zum Standard einer modernen Büroausstattung gehören.
Wir wollen die Erneuerung der I.BPA konstruktiv voranbringen. Die Leute an den Arbeitsplätzen wissen, was sie brauchen … wir kommunizieren es gerne mit Nachdruck nach „oben“!



FÜR STÄRKERE EINBINDUNG UND FÄIRE BEZAHLUNG IM TARIF

TARIFSTARK
MIT DER DPolG

In der I.BPA arbeiten 146 tarifbeschäftigte Fachleute! Es gibt die Bereiche Küche, Sportzentrum, Waffenwerkstätten, Funk- und Fernmeldewerkstätten, Hausmeisterei mit Mauerern, Malern, Gärtnern und Schreinern. Selbst ein professionelles Orchester gehört zur I. BPA.

Fachleute vor Ort müssen mitentscheiden

Wir wollen, dass alle diese Fachkompetenzen bei dienstlichen Entscheidungen mit eingebunden werden. Wer, wenn nicht die Fachleute vor Ort wissen wo es hakt und wie man das Problem angehen, bzw. lösen könnte.

Faire Entlohnung für unser Fachkräfte und Spezialisten

Gleichwohl setzen wir uns für eine faire Bezahlung dieser Spezialisten ein. Eine Eingruppierung einzelner Arbeitsbereiche wie vor 20 Jahren ist nicht zeitgemäß.



FÜR ZUVERLÄSSIGE UND DAUERHAFT GEÖFFNETE

KANTINE ZUVERLÄSSIG UND FLEXIBEL

Die I.BPA braucht eine zuverlässige und dauerhaft geöffnete Kantine! Sie soll keine Konkurrenz zur dienstlichen Küche darstellen, sondern diese in vielen Bereichen ergänzen.

Öffungszeiten müssen zum Dienstleben passen

Flexible Öffnungszeiten und flexible Konzepte können dies möglich machen, um unsere Einsatzkräfte und auch die Kolleginnen und Kollegen der umliegenden Dienststellen zu versorgen.

Gut Essen in ansprechender Umgebung – warum nicht?!

Es ist unser Ziel zusammen mit der Dienststelle die Pächter von der Rentabilität einer konzeptionell geführten Kantine zu überzeugen. Die Kantinenräume müssen auch hier noch einmal kritisch begutachtet werden, ob sie tatsächlich einladend wirken oder eventuell neu gestaltet werden müssen.



FÜR ERNEUERUNG DER SPORTSTÄTTEN

FUSSBALL­PLATZ ODER ACKER?

Die Sportanlagen der I.BPA sind zum Teil älter als 30 Jahre! Gerade die Außensportanlagen erinnern mehr an landwirtschaftliche Äcker als an Laufbahn und Fußballplatz.

Sport ist ein zentrales Element bei der polizeilichen Arbeit

Nicht nur zur Steigerung der Leistungsfähigkeit junger Einsatzkräfte für den täglichen Dienst sondern auch zur Gesunderhaltung aller Beschäftigten der I. BPA. Das Angebot an Gesundheitsmaßnahmen im Rahmen des BGM ist in der I.BPA groß, doch fehlt es oft an zeitgemäßen Sportflächen und Ausstattungen um diesen Aktivitäten nachkommen zu können. Wir haben Fachleute in unserem Team, die mit uns diese Erneuerungen fachlich begleiten!



FÜR UMWELTSCHUTZ MIT MEHRWERT

UMWELT­SCHUTZ UND NACH­HALTIGKEIT

Wir wollen Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der I. BPA kreativ mitgestalten. Auch hier haben wir die Fachleute vor Ort. Oft werden dienstlich eingebrachte Ideen beiseite geschoben. Wir werden diese Ideen mit Nachdruck vorbringen und konstruktiv bei einer Umsetzung mitarbeiten.

Mehr Elektromobilität dank Gratisstrom

Ein Bereich ist die Förderung der Elektromobilität. Strom tanken ist in der I.BPA bereits kostenlos. Das ist super! Wir wollen, dass dies so bleibt und noch mehr Wallboxen installiert werden.

Einmal umsatteln bitte!

Wir setzen uns dafür ein, dass mehr Kollegen auf Fahrräder bzw. E-Bikes umsteigen. Dafür brauchen wir mehr überdachte Fahrradständer mit Lademöglichkeiten!



Immer auf dem Laufenden

Newsletter abonnieren

Mehrmals im Jahr informieren wir gesammelt über Aktuelles aus dem Bereich Polizei und DPolG.
Jetzt NEWSLETTER ABONNIEREN!

Newsletter bestellen